Captain Anarchy

Er schreibt Gedichte auf alte Flugblätter. Er droht damit, sie vorzulesen. Er zeichnet dazu, dem Artwork vom Generalstreik in Barcelona 1919 stets treu bleibend, mit Wachsmalkreidebrocken in ausdrucksstarken, wütenden Strichen. Kaum hat es die Runde versäumt, nein zu sagen, macht er seine Drohung wahr. „Mitten in der Menge unter Skandieren […]

Triebsand

Triebsand, der. Substantiv, maskulin. Gebrauch: Technolekt. Häufigkeit: erhöht. Empfohlene Wordtrennung: Trieb|sand. Das, was dein Herz nachts um die Häuser ziehen lässt – ohne dich. Von dir ist nur noch eine körperliche, hechelnde Hülle übrig, wenn es am nächsten Morgen zurück kehrt, um wieder in deiner Brust herumzustottern, sobald du dieses […]

Mit Malte wird alles anders

  Uhrzeitbedingt falle ich noch nicht unter die Kategorie Mensch, eher bin ich ein biologisch abbaubarer Sitzwärmer. Trotzdem versucht mein müdes Gehirn gerade zu berechnen, wie hoch mein gesetzlicher Wohnraumanspruch wäre, wenn ich ein Huhn wäre, allerdings bei gleichbleibender Körpergröße, und ob ich mich damit gegenüber des Status Quo verbessern […]

Die dickste Frau Québecs

  Der Mensch braucht Ziele im Leben. Jeder drittklassige Selbsthilferatgeber wird das sofort bestätigen. Du musst es nur doll genug wollen, du Loser, kreischt einem die einschlägige Literatur mit ihren wohlklingenden Namen entgegen, die Persönlichkeit ist eine Dauerbaustelle mit marodem Buissnessplan. Träume muss man haben, aspirierende Konzepte, säuselt die Selbsthilfegrütze. […]