Rückkehr nach San Sebastián

Wir sitzen um zwei Kaffeetassen herum und synchronisieren unsere Uhren. Die Zeit zwischen den Tagen. Wie ein Film, den man halb vergessen hatte und dann wieder sieht, schwappt es zurück von einem vergangen Ich auf das jetzige, eine Kontinuität, die ebenso omnipräsent ist wie versteckt. Nur bruchstückhaft gegenwärtig. Eine Querverbindung […]

Die Domestizierung der Nachhaltigkeit

Das Wachstumsparadigma ist tot. Lang lebe das Wachstumspardigma. Schlaue Köpfe haben sich endlich durchgerungen, Wachstumstheorien als das zu sehen, was sie wirklich sind – eine Familie von Modellen von vielen und überraschenderweise eben doch kein Naturgesetzt. Die Diskussion rund ums Postwachstum wird dabei auf rein konzeptioneller, makroökonomischer Ebene geführt, Wachstumsneutralität […]

Das Leben mit Ernst

Ernst trat in ihr Leben, als sie 5 Jahre, 2 Monate, eine Woche, drei Tage und dreiundzwanzigeinhalb Stunden alt war. Damals war die Zeit noch kleinteiliger und Regentropfenverlaufsprognostizierung ihre neuste weltbewegende Fähigkeit. Ernst war gekleidet wie jedes ordentliche Gespenst: das weiße Laken standesgemäß gestärkt und gleichzeitig doch hingebungsvoll zerrissen. Die […]